Auch diese Seite verwendet Cookies. Bitte lesen Sie die Erklärung zum Datenschutz HIER.

"Forrest" Fröhlich 2011
auf dem Zahnfleisch bin ich ja schon öfter gelaufen, nun versuche ich es mal auf Krücken

<< >>

Paul Fröhlich
meine WG, mein Rudel
Vorzüge, Tricks+Macken
Mein Tagebuch
HD 2007
Arthrose 2008
Allergien 2009
Kreuzband 2010
Forrest Fröhlich 2011
toi toi toi 2012
Rudelführerfehler
Familienzuwachs
Ernährung
FAQ-oft gestellte Fragen
HunDe-Tragehilfe
 
Gästebuch
Impressum/Datenschutz

was mir zu sagen bleibt..

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tante Emma
Orthopädie &
Reha- Technik
für Vierbeiner

Katrin Ausmeier
Gundolf Spang
Hauptstrasse 24
26419 Schortens-Middelsfähr
Telefon: 04421/701133
Mobil: 01522/2787629

Anmerkung:
Ich habe lange mit mir, mit Paulchens Papa und Paulchens Zustand gehadert, aber die kleine Beule, die nach seiner ersten Kreuzband OP zurück geblieben war, hat sich, vielleicht auch durch die Orthese, zu einer dicken Zyste entwickelt, und so konnte es nicht weitergehen. Also wurde das Knie noch mal aufgemacht, die Zyste herausgeschält, und das neue Kreuzband, das sich gelockert hatte, durch ein noch neueres ersetzt. Mein, nein, unser Liebling wird jetzt wie ein Augapfel gehütet und ich lasse ihn auch frisch operiert und des Nachts keinesfalls ohne Leine laufen. Er darf diesmal nichts "von alleine regeln", und ich riskiere lieber eine dritte Bandscheibenoperation (bei mir), bevor er sich auch nur einen Millimü überanstrengt. Liebe Paulifreunde: Nach Kreuzbandoperationen:
Leinenzwang, absolut! Lassen Sie sich weder von einem gut meinenden Tierarzt,
noch von Ihrem Hund, zu irgend etwas anderem über-zeugen. Und unterschätzen Sie um Himmels Willen nicht den Tatendrang eines Frischoperierten!
Der Preis kann dafür kann so hoch sein, dass er in einer erneuten Operation gipfelt. Also: Zweimal Vollnarkose, zweimal Schmerzen, zweimal Wiederlaufenlernen,
-von den verlorenen Monaten ganz zu schweigen.

 

 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Hier sehen Sie den "Rest" des Allergieschubs aus dem letzten Jahr.
Mein Wilfried hatte diesmal wirklich alle Mühe, meine Haut zum Abheilen zu bewegen, und wir sind alle zusammen bald verrückt geworden.

** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **

Weihnachten war entsprechend ruhig und ausgesprochen "extra fit" war hier nur die Lieselotte..
Frauchen hat sich also ein Herz gefasst und mich zum Unaussprechlichen
gebracht, mal wieder ein bisschen quälen und Blut spenden. Sie wollte
unbedingt etwas über meine inneren Werte wissen?! Als ob sie die nicht schon kennen würde: Engelsgeduldig, nicht nachtragend, begnügsam, bester Charakter,stubenrein und und und. Sie kennen mich doch auch nicht anders, oder?
Nun, es ist aber doch noch etwas Neues zu Tage getreten: Leberwerte,
dass es kracht und eine Schilddrüse, die eigentlich keine mehr ist. Erstaunlich, was Menschen über ein paar Blutstropfen herausfinden können.
DESHALB heilt meine Haut so schlecht, wächst das Fell so zögerlich nach,
ist mir gar nicht wohl zumute und ich fühle mich wie ein Wrack.
Genauer gesagt, AUCH deshalb.
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Weil Frauchen einmal dabei war, Löcher in mein Sparbuch zu reißen,
hat sie gleich eine Taxifahrt nach Bramsche bei Papa in Auftrag gegeben
und bei Herrn Dr. Grußendorf eine Nachkontrolle meines Auabeins.
Ich will mich immer noch nicht über meine Eltern beschweren, das gehört sich ja auch nicht, aber ich habe die Schnauze voll, sage ich Ihnen, so ganz unter uns.
Ob ich mit Frauchen Forrest Gump gesehen hätte, hat mich der Doktor gefragt, und ich habe überhaupt nicht begriffen, worauf der hinauswollte.
MEIN Leben ist bestimmt keine Pralinenschachtel und "Lauf Paulchen, lauf." hat auch schon lange keiner mehr zu mir gesagt. Aber die Erklärung habe ich heute bekommen:
 
 
17. Januar 2011, Schortens, Friesland
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Nein, keine Arztpraxis, zur Abwechslung mal ein Handwerksbetrieb,
vierbeiner-rehatechnik, spezialisiert auf so kranke Vögel, wie ich einer bin:
Mein Bein wurde in Frischhaltefolie eingewickelt..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
eingegipst..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
und wieder aufgeschnitten..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
ächz...
Das hat zwar nicht weh getan, und ich bin grottenfroh, dass keiner zum Chirurgenbesteck gegriffen hat, aber das ewige Stillhalten reicht mir auch!!
Dafür habe ich den ganzen Tag im Auto gesessen und mich auf die Nordsee gefreut? Ich habe gedacht, wir fahren in den Urlaub! Manno! Nächstes Wochenende muss ich noch einmal nach Schortens, dann bekomme ich eine maßgeschneiderte Krücke!
KRÜCKE, Leute, ich glaub`s ja nicht. Das können die jetzt so oft Orthese nennen, wie sie wollen, aber ich gehe demnächst am Stock. Und was sollen meine Kumpels von mir denken? Wenn es auch nur einer wagt, mich Hinkebein zu nennen, kann Frauchen mit mir zum Wesenstest beim Amtstierarzt, darauf gebe ich Ihnen mein Retriever-Ehrenwort!
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Womit habe ich das alles verdient? Kann mir das mal einer beantworten?
Frauchen sagt, wenn alles fertig ist, sieht das total schick aus, und sie
lässt mir ein neues Norwegergeschirr machen, Ton in Ton mit der Orthese..
Ja DAS tröstet mich aber kolossal! Tom Hanks kann mich!
Weniger Schmerzen im Knie? Das glaube ich erst, wenn ich wieder über
die Wiese flitzen kann, ohne dass es mir die Tränen in die Augen treibt.
Ich werde brühwarm berichten, gleich nächste Woche!
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
Frau Ausmeier und Herr Spang machen mir meine "Krücke" wenigstens im Leopardenlook, haben sie mir versprochen, dann kann ich überall rumerzählen, dass das der neueste modische Schrei ist, und HUND nicht mehr ohne geht.
Frauchen findet es toll, dass ich aus meiner Not eine Tugend machen will und hat mich für meine gute Idee ganz zärtlich auf die Nase geküsst..
 
P.S. Vielen Dank an all die netten Menschen, die nach mir gefragt haben. Frauchen war ein bisschen aus der Spur, wegen der Leberwerte und weil ich jetzt lebenslang Schildkröten-Tabletten schlucken muss (schmecken aber gar nicht so schlecht) und wegen meiner Haut und wegen meines Knies..und überhaupt. Ich habe mir Weihnachten extra die Krallen schneiden lassen, aber mit der Tastatur komme ich immer noch nicht zurecht, also werde ich Frauchen anstupsen, damit Sie sich wieder regelmäßig zum Diktat an den Rechner setzt...
 
23.Januar 2011
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Was für ein Sonntag! Ich bin noch nicht ganz sicher,
ob ich jemals wieder nach Friesland möchte..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
wieder wird an mir rumgefummelt und rumgefummelt..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
und das ist das Ergebnis: mein maßgefertigter "LEOPOLD"..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Wer hat Lust, mit mir einen Versehrten-Verein zu gründen?
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Typisch Frauchen: Weil ich der geduldigste Retriever der Welt bin
(haben ALLE gesagt), wurde ich Sonntagabend auf Rosen gebettet..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Montag Morgen, mein Forrest-Alltag beginnt, und gar nicht mal so übel.
Ich kann den Park wie gewohnt kontrollieren..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
aber die Sache mit dem Aufstehen, die muss ich noch ein bisschen üben..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Zumindest ist es mir gelungen, meinen "Leopold" schon so deftig einzusauen, dass Frauchen ihn zum Trocknen auf die Heizung hängen musste. Ich verstehe zwar nicht, warum sie jetzt unsere alte Nagelbürste sucht, aber das erklärt sie mir bestimmt noch..
 
30. Januar
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Frauchen hat zwei "Suchbilder" von mir gemacht..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
mein neues Winterfeeling: Sägespäne-Winterpeeling
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Säääägespäne....Leute, DAS peppt den Plüsch auf :-))
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Im Anschluss noch eine Runde Versehrtengymnastik..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
und ich stehe stramm für`s Fotoalbum..
 
 
14. Februar
-ein Hygiene-Sonntag im Wald-
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Zahnzwischenraumbürste à la Paulchen-
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Wegen meiner Beule am Knie, musste Leopold heute zuhause bleiben.
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Da habe ich doch gleich die Gelegenheit für ein pflegendes Laubbad genutzt..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Gut, dass ich für meine Reinlichkeit immer sofort belohnt werde..
 
 
22. Februar
Sagte ich Beule am Knie?
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
LEUTE!!
Das war keine Beule, das war am Freitag so groß wie eine halbe Avocado.
Und weil ich die ja sowieso nicht haben darf, hat Frauchen meinen
Unaussprechlichen in Witten an mir rumschnippeln lassen.
Eigentlich hatte ich doch nach Hamburg klargestellt, dass sich meinem Plüsch kein Chirurgenbesteck mehr nähern darf. Dr. Muschynski, (ich sag doch: Unaussprechlicher), hat dann gleich mein labbriges Kreuzband in den Müll geschmissen, mir ein Loch in mein zartes Bein gebohrt, das neue Band
schön daran verknotet - und mich heim zu meinem Rudel geschickt.
Diesmal werde ich Frauchen nicht austricksen und mitten in der Nacht
rudelfremde Katzen jagen, -hat sie wenigstens gesagt. Die Flexileine hat sie
sich an den Unterarm getackert -und mich quasi auch.
 
23. Februar
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Nach 36 Stunden -und vier Fehlversuchen- habe ich endlich mein kleines Geschäft gemacht. Frauchen ist zwar mit dem Auto mitten in den Stadtpark gefahren, an meinen Lieblingsbaum (fullservice), aber ich bin trotzdem fix und fertig. Damit ich die 12 Meter vom Auto bis ins Haus schaffe, hat sie mir Kekskrümel vor die Nase geworfen, immer schön einen Meter weit weg. Ich dachte, sie probt Grimms Märchen mit mir -für die Laienbühne. Immerhin kann ich mich jetzt wenigstens satt ins Land der wilden Hundeträume verziehen..
 
25. Februar
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Feinkost Fröhlich -für Frischoperierte, Mitteninwitten,
-täglich 24 Stunden geöffnet-
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Heute: "Kreuzband-Teller" mit Sprotten und Erdbeeren
an Prinzenkartoffeln und Möhrenstäbchen
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
-zur Gesunderhaltung der Psyche- und zur Dekoration der Essecke..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Privatapotheke Fröhlich, Notdienst vom 1.1. bis 31.12. 2011
(Leinöl, Hanföl, Nachtkerzenöl, Notfalltropfen, Bepanthen, Puder, Rote Beete Saft, Penatencreme, Verbandsmaterial, Malassezien-Shampoo etc.pp nicht im Bild, stehen aber bei Bedarf jederzeit zur Verfügung)
 
28. Februar
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Heute sitze ich meine "dickes Knie Krise" aus. Frauchen hat schon Tücher
im Eisfach kalt gestellt, um mir Linderung zu verschaffen.
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
10 Stunden und 10 Umschläge später:
die gefühlten 60 Grad sind auf 30 gefallen...
 
1. März
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Heute MUSS ich einfach mal vor die Tür,
ich ertrage das Wohnzimmer keine Minute länger..
.
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Frischluft, Frauchen sei Dank. TUT DAS GUT!
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Eine lächerliche halbe Stunde hat sie mir gegönnt!
Nein, ich drehe mich nicht um, ich bin stocksauer!!!!
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Ich soll mich ausruhen...von diesem winzigen Ausflug??
Wenn überhaupt, dann nur auf dem Sofa und OHNE diesen elendigen Baumwollstraps...hat aber diesmal gedauert, bis ich meinen Willen durchsetzen konnte. Krankenschwestern sind heute auch nicht mehr das, was sie mal waren..
 
4. März
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Nach meinem Nachmittagsschläfchen..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
durfte ich zwar ein Stündchen tier.tv gucken, musste aber anschließend gleich wieder "ab ins Bett"..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Papa hat gesagt, ich darf die Ansage ausnahmsweise wörtlich nehmen...
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
und deshalb hatte ich auch nur ein müdes Lächeln für Frauchen übrig,
als sie mich fragte, ob ich jetzt spinne. Nöööö, ich schlafe...
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Am Samstag hat mich Dr. Muschynski von meinen ziependen Fäden befreit
und mir erlaubt, dreimal am Tag zehn Minuten vor die Türe zu gehen, immerhin. Ich hoffe, mein Leben wird jetzt wieder ein bisschen normaler.
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Und guten Mutes schenke ich meinen "Eltern" eine Runde "Männeken machen"...
 
Mitte März
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Technisches k.o. in der ersten Ich-zerfetze-wieder-mein-Spielzeug-Runde..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
mit anschließender Meditation über meine DRITTE Kreuzband-OP.
Mein linkes Knie ist so gnadenlos im Eimer, dass es kracht,
wortwörtlich, bei jeder Sesselbesteigung.
Lieber Gott, lass Sommer werden! MIT gut eingeheilten Kreuzbändern
und ein paar Metern Elbestrand!!
 
Ende März 2011
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Eigentlich braucht sich doch niemand wundern, dass ich nicht(s) mehr höre!
Wie soll das auch mit so einem Frühlings-Stinkeohr funktionieren?
 
3. April
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Die Panolog-Salbe hat echt gut geholfen und ich habe keine Ausrede mehr,
die Kommandos zu ignorieren, wenn Frauchen mit mir ins "Kino" fährt..
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Heute lief "die sieben Stöcke des Paul F."
 
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Die Werbepausen habe ich für meine Krankengymnastik genutzt.
Ich muss ja die rechte Seite fit kriegen, weil der countdown
für mein nächstes Date beim Unaussprechlichen bald abläuft..
 
 
10. April
DAS habe ich mir verdiehiiiint...
 
 
ENDLICH konnte ich Papa überreden, Laufbad Laufband sein zu lassen,
und mit mir wieder ans Wasser zu fahren, an echtes Wasser, mit richtig gutem Buddel-Sand.
 
 
Eine halbe Stunde durfte ich zeigen, wie toll ich Wassertreten kann
und dann -nichts, wie ab, eine Kuhle in den Zucker graben..
 
 
Erste vorsichtige Bodenuntersuchungen ergaben..
 
 
eine absolut Retriever-taugliche Körnerqualität..
 
 
die sich hervorragend für meinen Beobachtungsposten geeignet hat..
 
Und weil meine Eltern in der warmen Frühlingssonne glatt ein Nickerchen
gemacht haben, konnte ich dieses Glück fast einen halben Nachmittag genießen.
Die Weser ist zwar nicht die Elbe (mein unangefochtener Favorit), aber dafür dauert das Geschaukel im Auto auch nicht so lange. Wenn ich weiter brav bin (was für ein überflüssiger Konditionalhalbsatz!!), darf ich vor -Sie wissen schon- noch mal ein Sonnen-Wasser-Sandbad nehmen. Und im August, wenn meine hoffentlich letzte  OP überstanden ist, bekomme ich wieder eine ganze Woche davon geschenkt, vielleicht sogar zwei (-Frauchen hat irgendwas von Soll und Haben gemurmelt..)
 
Am Mittwoch gehts wieder zu meiner "Profi-Kraulerin" auf die Magnetfeldmatte. Ich werde alle Übungen ganz konzentriert mitmachen, denn dieses Strandglück, das möchte ich ganz ganz bald - und dann wieder und wieder und wieder - mit beiden Pfoten festhalten.
 
 
19. April
 
In Sachen Einsauen schlägt mich KEINER!! Wetten?
 
Frauchen hat Ihnen das Originalfoto HIER online gelegt, damit Sie in Ruhe
 vergleichen können... also nicht schimpfen, wenn Ihr Liebling mal
 mit ein wenig Staub im Plüsch nach Hause kommt...
 
 
4.Mai.2011
Kreuzband, Klappe, die Dritte...
 
 Ich sag` mal so: Gestern Abend keine GuteNachtBrühe, heute früh keinen GutenMorgenKeks...da hätte es bei mir ja schon Alarm läuten müssen.
Aber nein, ich Dussel habe doch echt geglaubt, "wir gehen mal das Knie nachgucken", meint, wir schauen halt mal nach meinen Gräten.
Und nicht: Kreuzband-OPERATION!!
 
Aber was soll`s: Ich werde schlafen und schlafen und schlafen,
und wenn ich wieder wieder aufwache, dann werde ich mich von Stund` an
auf den Weg der Besserung machen. Im Sommer, Leute, ich sag`s Euch,
 werde ich mich wieder wie eine Wasserratte in jeden Tümpel werfen, ich werde galoppieren wie ein Wildpferd, Männekes machen, dass der Krankenschwester die Luft wegbleibt, ich werde so ausdauernd Sträßchen gehen, dass Papa meint, er wäre beim Zirkeltraining. Ich werde mir das schönste Ferienhaus Niedersachsens aussuchen und mindestens zwei Wochen lang wilde Sau spielen. Ich werde fressen, was der Magen-Darm-Trakt aushält und jede Kalorie genüsslich verbrennen. Leute, schickt mir Handtücher zum Zerfetzen, Stoffhasen zum Genickbrechen, Quietschtiere für mein Hausmusik-Orchester, alle, die Ihr mit mir leidet, plant mit mir einen der schönsten Sommer meines Lebens!!
 
 
Und ich schlafe mich GESUND!!!!!!!
 
 
13. Juni 2010
...die Locken sind wieder im Anmarsch...
 
Fünf Wochen später sieht man nur bei näherer Betrachtung,
 wo ich operiert worden bin, die Narbe ist schon ganz mit Plüsch bedeckt.
 
 
Ich brauche zwar noch manche Pause, aber das muss ja nicht jeder wissen. Zumindest kann ich schon wieder lächeln und Stöckchen zerlegen.
 
 
Und eine gute halbe Stunde am Stück, das ist doch schon was, nicht wahr?
 
 
Ich bin guten Mutes, dass meine Krankenschwester mal eine zeitlang
richtig Pause machen kann! Wenn Ihr in den nächsten Wochen nichts von mir hört, macht Euch keine Sorgen. Ich melde mich spätestens im Sommer wieder, wenn ich meinen neuen Job angetreten habe, an der NORDSEE!
Ihr dürft gespannt sein!!
Euer Paulchen
 
 
August 2011
 
LEUTE: ICH GLAUBS NOCH NICHT
 
Jipppiiiiiieieieieieijäääääääääääh
 
Ich wohne jetzt wirklich ganz nah am Meer UND ich habe endlich den Job,
den ich mir immer gewünscht habe:
 
Briefträgeramzaunbegrüßer und Ausderdieleindengartengucker.
 
 
Der schlichte Wahnsinn, ich werde noch ganz verrückt vor Freude, mein Fell ist schon explodiert vor lauter jodhaltiger Luft und meine Muskeln bauen sich fast wie von selbst wieder auf: 200 Meter Zaun täglich mehrmals inspizieren,
 
 
PLUS dreimal täglich Schafpralinen vom Deich aufheben
--und im Rest gründlich wälzen--, und das ist nur der Anfang!!
 
 
KRAUTSAND, meine innig geliebte Elbeinsel ist nur eine Viertelstunde entfernt, und Papa hat mir versprochen, dass wir an jedem trockenen Wochenende einmal hinfahren, damit ich Wassertreten und wie blöd buddeln kann.
 
 
Panorama, soweit das Retrieverauge reicht:
Wasser, Deich, Felder, Wälder, meine Nase hat schon Muskelkater!!
 
 
Na, schon mal so einen Plüsch gesehen?? Ich mach jetzt
voll auf Schmusebauchfell, "dicke Hosen" und Prachtrute,
mein Rudel kann gar nicht mehr die Finger von mir lassen..
 
 
zur Erinnerung:
...wenn das mal keine vorher/nachher Fotos sind...
 
 
 
...insgesamt 7 Wochen vom ersten Baustellenbett testen bis zum ersten Blumenpflücken für meine Ex-Krankenschwester, aber der Stress hat sich gelohnt, würde ich mal sagen, und ich hoffe, Ihr freut Euch gemeinsam mit mir über mein schönes, neues Landleben.
 
 
Bitte drückt mir alle zur Verfügung stehenden Pfoten, dass alles genau so bleibt, wie es im Moment ist, denn dieses Lachen möchte ich nicht mehr aus dem Gesicht kriegen.
 
 
herzliche Grüße an meine treuen Freunde,
Euer glücklicher Paul Fröhlich

Oktober 2011
Liebste, treue Paulchen-Freunde, vielen Dank für Eure Nachfragen!
Es geht mir gut, und so langsam gewöhne ich mich an mein neues Leben.

Die Hütte nimmt auch langsam Formen an, und ich habe mich entschieden,
wo meine Lieblingsplätze sind: Einer im Schlafzimmer, mit Blick auf den Rudelführer, einer im Arbeitszimmer, mit Blick auf Frauchen, einer im Wohnzimmer, (auf dem Sofa--wo sonst)
 und einer in der Küche, unter dem neuen Küchentisch, weil der so schön hoch ist und ich mir beim Aufstehen nicht mehr den Kopf stoße.


 
-hier liege ich gerade drunter...-

Und draußen habe ich vier Lieblingsplätze, einen in jeder Himmelsrichtung,
damit ich ständig auf dem Laufenden bleibe,  plus einen Oberlieblingsplatz unter der Riesenhecke im Vorgarten. Mein Privatappartement quasi, da kann ich prima durch die Zweige auf die Straße gucken - bleibe aber selbst unsichtbar und habe meine Ruhe vor den ganzen Handwerkern - die Dachdecker machen ja immer noch Radau.
 

 
-links unten, zwischen Birke und Leiter ist mein Appartementzugang-

 
Und hier liege ich in der Diele, die mit der prima Glastür,
damit ich auch bei Regen alles im Blick behalten kann.

Mein neues Zuhause hält mich ganz schön auf Trab, jeden Tag gibt es was anderes zu entdecken. Ich bin ständig auf Achse, lerne die Wingst kennen, den Park von Cadenberge, den Hafen von Neuhaus, und vor allem werde ich Ostedeichexperte in Tateinheit mit Schafpralinentester -auf dem Wege zum Experten.

Und meine Gesundheit? Ich würde sagen, wenn ich das Eichhörnchenjagen nicht übertreibe, machen meine Arthrosegelenke ganz gut mit, und da der Briefträger Industriebonbonverteilverbot von Frauchen bekommen hat (sie hat uns leider erwischt...), sollte mein letzter Allergieschub hinter mir liegen.

Und obendrein: Taille 58cm, Brust 78cm, Gewicht 32kg, wenn das keine Traummaße und kein Traumgewicht sind! Wenn die Außendusche endlich Warmwasser ausspuckt, werde ich ein Vollbad nehmen und mich für "Deutschlands schönster Hund" ins Rennen werfen. Vielleicht.

Aber ganz sicher grüße ich meine Hundekumpel zu Lande (und zu Wasser, hi hi) und wünsche allen einen goldigen Retrieverherbst.

Bis bald und  high 5, Euer Paulchen